Dirk Dernbach

Dirk Dernbach (*1962) startete seine Tätigkeit in Sachen Sicherheit als Soldat auf Zeit bei einer Feldjägerkompanie der Bundeswehr. Nach Ablauf seiner vierjährigen Verpflichtungszeit wechselte er in die Sicherheits- und Personenschutzabteilung einer deutschen Großbank. 1993 erfolgte der Wechsel in die private Sicherheitswirtschaft, in der er diverse Führungspositionen innehatte. Über die Stationen Securicor und G4S Deutschland, die heute zum Securitas-Konzern gehören, trägt er die drei roten Punkte als Markenzeichen des weltweit größten Sicherheits-Dienstleisters seit 2008 auf dem Revers. Dort leitete er in der Funktion als Geschäftsführer verschiedene Bereiche des Firmenportfolios, darunter mehrere Jahre als Geschäftsführer des Bereichs Sport & Event. In seiner derzeitige Tätigkeit verantwortet er als „Areamanager West“ die Securitas-Gesellschaften in Nordrhein-Westfalen.